Zum Inhalt springen

Ernährung

5 a dayFür eine gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung ist die Grundvoraussetzung für einen gesunden Körper. Jeden Tag 5 Portionen Obst und Gemüse zu essen schützt unsere Gesundheit und hilft uns dabei fit und leistungsfähig zu bleiben oder zu werden. Krankheiten können damit bedingt vorgebeugt werden. Gemüse kann sogar noch mehr gegessen werden. Darin befinden sich sehr viele Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenwirkstoffe. Diese sind für unsere Gesundheit sehr wichtig. Unser Immunsystem ist stark davon beeinflusst und kann so unterstützt werden. Obst sollte auch jeden Tag mit 2 Portionen (2 Hände voll) auf unserem Speiseplan stehen. Es enthält ebenso viele Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenwirkstoffe, jedoch auch viel Fruchtzucker. Dieser kann in zu hohen Mengen negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben. Es gilt also viel Gemüse und Obst in Maßen jeden Tag zu verzehren. Je bunter und abwechslungsreicher, desto besser! Für mehr Informationen können sie gerne einen Termin zur Ernährungsberatung buchen.

Akupunktur

Was bewirkt Akupunktur?

Akupunktur bringt die Energien im Körper ins Gleichgewicht, löst Energieblockaden auf, sodass die Energie (Qi) frei fließen kann. Dies gelingt über die Auswahl verschiedener Akupunkturpunkte. Zur Auswahl der Punkte wird eine Anamnese, die Pulsdiagnostik und Zungendiagnostik heran gezogen. Diese helfen dem Therapeuten / der Therapeutin dabei die Ursachen für Beschwerden zu finden. Für eine erfolgreiche Therapie ist die Mitarbeit des/der Patienten/Patientin erforderlich. Zur chinesischen Medizin gehören neben der Akupunktur auch die Diätetik (Ernährung), Pflanzenheilkunde, Tuina (Massage) und Qi Gong (spezielle Bewegungstherapie).

Gua Sha

Gua Sha gehört zu den ausleitenden Verfahren, bei dem mit Hilfe von speziellen Steinen oder Hilfsmitteln über Hautareale „geschabt“ wird. Dabei werden Giftstoffe aus dem Gewebe heraustransportiert und der Stoffwechsel angeregt. Bei dem Verfahren kann es an Stellen, wo der Stoffwechsel im Gewebe gestört ist zu leichten bis starken Rötungen kommen. Diese so genannten Petechien (Einblutungen) sind harmlos und verschwinden nach einigen Tagen wieder. Eine Verbesserung der Beschwerden sollte schon nach der ersten Behandlung eintreten.

Gua Sha ist eine gute Methode für alle Beschwerden, die am Kopf sind, wie z.B. Sinusitis, Kopfschmerzen, Schulter-Nacken-Verspannungen.

Moxibustion

Bei der Moxibustion wird mit Hilfe von getrocknetem Beifuß (glühend) ein Punkt / ein Areal / eine Leitbahn erwärmt. So kann eingetretene Kälte vertrieben werden und Schmerzen gelindert werden. Außerdem kann damit die Energie (Yang) bewegt werden und Stagnation aufgelöst werden. Schwache Patienten (energetisch) können durch die Anwendung von Moxa gestärkt werden. Moxibustion kann bei regelmäßiger Anwendung das Qi (Energie), das Blut und das Immunsystem stärken.

Die wärmende, stärkende Behandlung durch Moxibustion kann eingesetzt werden bei den folgenden Problemen:
Kältepathologien, Stagnationen, Asthma, Arthrose, Hämorrhoiden, Heuschnupfen, Warzen, Allergien, Erschöpfung u.a.. Ob die Moxibustion bei Ihnen geeignet ist, wird individuell bei einem Termin in unserer Praxis beurteilt und besprochen. Gerne können Sie uns darauf ansprechen.

Stress abbauen

Stress abbauen

Unser Alltag ist meist sehr stressig. Dauerstress kann uns krank machen, daher ist es umso wichtiger für Entspannung zu sorgen. Dabei ist es ganz egal, wodurch es uns gelingt Stresshormone abzubauen. Entspannungverfahren und Sport können gleichermaßen Stress reduzieren. Optimal wäre es, wenn man beides in den Alltag integriert.
Vor allem Ausdauersport wie Joggen, Radfahren, Tanzen o.a. eignen sich hervorragend und den Folgen von Dauerstress vorzubeugen. Genauso effektiv sind Yoga, Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, Qi Gong und Co. Schon ein Spaziergang oder ein entspanntes Bad können dabei helfen unsere Stresshormone zu reduzieren und uns resistenter gegen Stress werden zu lassen. Wichtig ist es regelmäßig kleine Erholungsinseln einzubauen, um von dem positiven Effekt zu profitieren. Präventionskurse eignen sich gut, um entsprechende Methoden zu erlernen.

Sport und Bewegung

Krafttraining ist für alle sinnvoll!

Bis wir ca. 25 Jahre alt sind überwiegen die anabolen (aufbauenden) Prozesse im Körper. Danach überwiegen die katabolen (abbauenden) Prozesse. Der natürliche Alterungsprozess beginnt also ab Mitte 20. Es ist daher wichtig dem natürlichen Muskelabbau entgegenzuwirken, um leistungsfähig und gesund zu bleiben. Dafür reicht es schon aus 2 x wöchentlich ein gezieltes Ganzkörper-Kräftigungstraining zu absolvieren. Dabei sollte die Intensität dem eigenen aktuellen Leistungsniveau entsprechen. Funktionelle Ganzkörperübungen eignen sich sehr gut, um fit für den Alltag zu bleiben und muskuläre Dysbalancen zu vermeiden oder auszugleichen. Es gibt dabei Muskelgruppen, die eher zur Abschwächung und andere, die zur „Verkürzung“ neigen. Dies sollte bei der Auswahl der Übungen berücksichtigt werden. Ein gesundheitsorientiertes Training sollte folgende Komponenten berücksichtigen: Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination. Beim Personal Training kann ich sie dabei gerne unterstützen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner